Jede Straßenbeleuchtung ist verwerflich!

aus der Kölnischen Zeitung im Jahr 1819
(Text zusammengestellt von Christoph Walther, Indal Deutschland GmbH, www.indal-gmbh.de)

Jede Straßenbeleuchtung ist verwerflich!


  • für den Leuchtstoff, Oel oder Steinkohlen, geht jährlich eine bedeutende Summe ins Ausland, wodurch der Nationalreichtum geschwächt wird ...
  • die Oel- und Gasausdünstung wirkt nachteilig auf die Gesundheit ... und zieht den Leuten Schnupfen, Husten und Erkältung auf den Hals ...
  • die Sittlichkeit wird durch Gassenbeleuchtung verschlimmert. Die Helle macht den Trinker sicher ... und sie verkuppelt verliebte Paare ...
  • weil sie als Eingriff in die Ordnung Gottes erscheint ...
  • warum soll jemand für eine Einrichtung zahlen, die ihm keinen Nutzen bringt oder ihn gar stört? ...


... zum Glück war früher doch nicht alles besser!!


Aktuell arbeiten wir derzeit auch verstärkt im Bereich Straßenbeleuchtung und Gebäudeanstrahlung.
Dabei haben wir auch diesmal einen besonderen Blick auf energieeffiziente Beleuchtungslösungen und realisieren zur Zeit u.a. die erste Straßenbeleuchtung ausschließlich mit LED-Straßenleuchten.